Fatih Cevikkollu

„Komm zu Fatih“ heißt das aktuelle Programm des Comedian und Kabarettisten Fatih Cevikkollu und „Komm zu Fatih“ war auch die Botschaft des Managements, nachdem wir dort um die Teilnahme des sympathischen Künstlers an unserer Aktion nachgefragt hatten. Das ließen wir uns natürlich nicht zweimal sagen und trafen Fatih Cevikkollu vor seinem Auftritt im Langenfelder Schaustall.

„Rassisten sind Arschlöcher!“ So das knappe aber deutliche Statement von Fatih auf unsere Frage, warum er bei unserer Aktion mitmache. Es war ein interessantes Gespräch. Fatih berichtete uns über eigene Erlebnisse mit dem alltäglichen Rassismus in unserem Land. „Wenn du eine Wohnung suchst und die dann plötzlich vergeben ist, nachdem du deinen Namen genannt hast – da kannst du schon gefühlt zum Terroristen werden.“ Wir finden, nur allzu verständlich. Denn es ist gerade die versteckte Fremdenfeindlichkeit, die mit ihrer perfiden und hinterhältigen Art ein interkulturelles Zusammenleben so schwierig macht.

Fatih Cevikkollu ist ’ne echte Kölsche Jung. Geboren und aufgewachsen in der „tolerantesten Stadt der Welt“, war es für ihn natürlich völlig klar, für unser Aktions-Foto das Trikot des FC überzustreifen. Die Verbundenheit zu seiner Heimatstadt blitzt auch in seinen Programmen immer wieder auf und so ist es auch nicht verwunderlich, dass Fatih in der Karnevalssession 2008/2009 als erster Büttenredner mit türkischen Wurzeln den Kölner Karneval eroberte. Doch auch außerhalb der „tollen Tage“ ist Fatih Cevikkollu ein viel gefragter Künstler, sei es mit Auftritten in den angesagtesten Comedy- und Kabarettsendungen, aber auch bei seinen vielen Gastspielen in ganz Deutschland.

Auch als Autor hat sich Cevikkollu inzwischen einen Namen gemacht. Zusammen mit Sheila Mysorekar schrieb er das Buch „Der Moslem-TÜV“, welches nicht nur bei den Kritikern großen Anklang fand. Das Hamburger Abendblatt konstatierte dem Buch eine „bissige Überzeichnung der deutschen Lust am Recht auf Empörung“.

 

Weitere Informationen über Fatih Cevikkollu:

www.fatihland.de

zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.